Ziele

„ Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen. “
( Weisheit aus Indien )

Ziel ist nicht,
•  die Wiederholung dessen, was Sie nicht mehr wollen.
•  anderen die Schuld zuzuweisen.
•  die Überwindung von Einsamkeit durch die therapeutische Beziehung.
•  die Aufdeckung traumatischen Materials aus Neugier.
•  sich selbst und sein Leben komplett in Frage zu stellen.

Ziel ist,
•  dass ihre körperlichen und / oder psychischen Beschwerden abklingen,  weniger werden oder Sie besser damit umgehen können.
•  dass Sie wieder Kontrolle über Ihr Leben/Ihren Körper bekommen.

In der Psychotherapie erreiche ich diese Ziele nicht wie in der Organmedizin auf direktem Weg. Letztere verschreibt z.B. bei Kopfschmerzen eine Schmerztablette, Physiotherapie oder alternative Methoden wie Akupunktur. Alle Maßnahmen haben das Ziel, die Beschwerden direkt zu bekämpfen oder den Körper und seine Energie zu stärken.

In der Psychotherapie betrachtet man chronische Beschwerden als die Folge von inneren und äußeren Konflikten, durch die der Einzelne aus dem Gleichgewicht und in Stress geraten ist. Wenn sich psychische und körperliche Symptome immer wieder aufdrängen, reicht es oft nicht, nur die Beschwerden, den Körper und dessen Energie zu fokussieren.

Dann ist es wichtig, sich die inneren und äußeren Konflikte anzuschauenund sich zu fragen,
•  welche Funktion haben meine Beschwerden,
•  was sind die dahinter stehenden Bedürfnisse und
•  wie kann ich mir diese erfüllen?

„ Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen. “

•  Aber woher weiß man, was man will?
•  Und ist das, was ich will auch das, was ich brauche?
Es gibt auch ein Geheimnis des Wollens und Brauchens. Und zwar dann wenn unerfüllte Wünsche und Bedürfnisse unter Alltagsstress, Traumata, Minderwertigkeitsgefühlen oder Zweifeln tief vergraben sind. Sich diese Wünsche und Bedürfnisse bewusst zu machen, sie einzuordnen, Zweifel daran auszuräumen und zu beginnen, das zu leben, was man will, ist ein wesentliches Ziel der Psychotherapie, wie ich sie verstehe.

Das Geheimnis des Wollens liegt dabei im Fühlen. Das bedeutet, wenn Sie wissen wollen, was Sie wirklich wollen, dann denken Sie nicht einfach nur darüber nach, sondern nehmen Sie möglichst mit allen Sinnen Ihre Wünsche und Bedürfnisse, Ihre Fähigkeiten und Ihre Potentiale wahr.

Um Sie dabei zu unterstützen, wende ich ressourcenorientierte Selbst-management-Methoden an, die ich als Gerüst verstehe, damit sich mein Ziel als Ärztin und Therapeutin erfüllt: mich für meine Patienten mehr und mehr überflüssig zu machen.

„Nicht der Weg ist das Ziel, sondern das Ziel bestimmt den Weg “